Konstantin der Große in der orthodoxen slavischen Welt

Konstantin spielt im Kontext der slawischen Geschichte, insbesondere von der Christianisierung bis zum Schisma und später vor allem in der Slavia orthodoxa, eine maßgebende Rolle, obwohl es kein direktes Verhältnis zwischen Konstantin dem Großen und der slawischen Welt gibt.Texte und Briefe aus der Zeit der ersten byzantinischen Mission bei den Slaven und im Kontext der Christianisierung Bulgariens belegen, dass Konstantin als nachahmenswertes Beispiel in Glaubensfragen explizit erwähnt wird. In dem vorliegenden Aufsatz wird die Rezeption und das Nachwirken von drei Aspekten der konstantinischen Herrschaft in der orthodoxen slavischen Nachwelt analysiert: Konstantin als Vorbild für Herrscher, Konstantin als Heiliger und Konstantin als Verleger der Hauptstadt von Rom nach Byzanz/Konstantinopel.

Cite

Citation style:
Could not load citation form.

Access Statistic

Total:
Downloads:
Abtractviews:
Last 12 Month:
Downloads:
Abtractviews:

Rights

Use and reproduction:
All rights reserved