Minus-Pathos : Das mediale Gedächtnis der Leningrader Blockade in Aleksandr Sokurovs Wir lesen das Blockadebuch

Aleksandr Sokurov inszeniert in dem Film "Wir lesen das Blockadebuch" eine Textperformance vor der Kamera. Dabei verzichtet er auf übertriebene Gefühlsausbrüche und emotionale Einflüsse auf die Zuschauer und konzentriert sich stattdessen auf den Text und die individuellen Reaktionen der Vorlesenden. In Anlehnung an Jurij Lotmans Begriff des „Minus-Verfahrens“ (minus-priem) wird diese Ästhetik in dem Beitrag als "Minus-Pathos" bezeichnet und analysiert. 

Cite

Citation style:
Could not load citation form.

Access Statistic

Total:
Downloads:
Abtractviews:
Last 12 Month:
Downloads:
Abtractviews:

Rights

Use and reproduction:
All rights reserved